wortgebrauch Gedichte Texte Satire

Texte von Björn Ziegert

Gedichte

Alle Texte zum Thema „Gedichte“.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

Anna

Sprich mit mir, ein Wörtchen nur
Sei doch nicht so kalt und stur
Alles würd' ich für dich tun
Lass' dich schlafen, lass' dich ruhn
Komm, ich nehm' dich in den Arm
Stirbt sich leichter nett und warm

Am Matterhorn

Vermehrt sieht man Sportler (meist aus Bremen)
voller Verbissenheit Anlauf nehmen
um auf Skiern zum Gipfel zu sausen
  —  Wie man weiß, sind das vorwiegend Flausen

Time Warp, Mannheim

A-Seite

Gedränge, Menschen dicht an dicht
Der Bass, der Rhythmus, buntes Licht
Da vorne peitscht der DJ ein
Zig tausend Arme. Alle schrei'n

Die Szenerie erinnert fast
an '43, Sportpalast
Doch heute schreit hier niemand 'Sieg'
Und niemand will 'totalen Krieg'

Wenn sich noch irgendwer beschwert
die Jugend sei heut' nichts mehr wert
dann soll er mal nach Mannheim geh'n
wo keine braunen Fahnen weh'n


B-Seite

20.000 junge Leute
und wohl doppelt so viel Pillen
Tanzen kann die hübsche Meute
besser ohne freien Willen

Die Freundin des Türstehers

Sie liebte ihn schon kolossal
doch war es wohl das letzte Mal
dass sie mit ihm zum Zelten geht
und immer wieder draußen steht
Er kann halt nicht aus seiner Haut
Jetzt friert sie  —  bis der Morgen graut

60°

Seit die dicke Klementine
unlängst (wegen Tod) verschied
schmettert meine Waschmaschine
jeden Waschgang dieses Lied:

        "Alles werd' ich kleiner kochen
        Weiße Wäsche mach' ich rot
        Mein Motorenherz  —  zerbrochen!
        Denn die Meisterin ist tot"

Himmel, jetzt ein Schleuderbeben
Bis zur Schulter steht der Schaum
Und sie schreit: "Ich will nicht leben!"
  —  Sauber wird das Zeug wohl kaum

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

nach oben

Themen


Alle Einträge in der Gesamtübersicht

nach oben